Teamtreffen am Reffenthaler Altrhein

 

 

Das erste Teamtreffen 2017 stand an, als Ziel wählte Teamangler Tim den Reffenthaler Altrhein aus, Freitag den 14.04.2016 um 6 Uhr ging es los. Nach 1.5 Stunden Fahrt kamen sie an, Tim wartet bereits an der Straße um die anderen dort abzufangen. Gemeinsam ging es dann zum Spot. Mit schwerem Gepäck ging es hunderte Meter durch die Wildnis über Stock und Stein durch Gestrüpp. Am Spot angekommen bot sich ein tolle Kulisse die unsere Angler erst einmal ins staunen versetzte. Nach dem begutachten des Spots ging es erst mal ans Camp! Zelte, Schirme, Liegen, und der Grill mussten aufgebaut werden. Das Camp stand schnell und es ging aufs Boot um die Stellen zu finden, an denen die Montagen abgelegt werden sollten.

   

Also Echolot an und raus auf den Altrhein, nach absuchen des Gewässers kamen Holger und Tim wieder rein gefahren. Jetzt mussten die Montagen fertig gemacht werden. Einige fischten mit toten Köderfischen, andere wiederrum mit fetten Tauwurmbündel und manche mit einem Mix aus beiden. Die Montage waren fertig und wurden an die Spots gefahren und ins Wasser gelassen.

Holger fischte jeweils eine Montage mit Köderfisch und die andere mit Tauwurmbündel.

Tim legte eine Montage mit Köderfisch raus und eine mit Tauwurm.

Daniel hatte eine Rute mit Tiefkühlküken und Tauwurmbündel und eine mit Heilbuttpellets.

Walter eine mit Köderfisch und eine mit Heilbuttpellets.

Felix eine mit Köderfisch und eine mit Tauwurm.

Marco ging auf Aal und bestückte seine Ruten mit Tauwurm, eine mit Pose die andere mit einer Grundmontage.

Also hießen die Zielfische, Wels, Karpfen und Aal.

Nach getaner Arbeit hieß es Essenszeit. Walter warf den Grill an, lecker Steaks und Bratwürste aus eigener Herstellung lagen bereit. Die Dämmerung kam solangsam rein, bis zu diesem Zeitpunkt ging noch nichts! Gegen 23 Uhr ging Plötzlich Marco´s Pose unter und der erste Fisch bahnte sich an, und genauso kam es! Ein 62 cm Aal konnte dem Wurm nicht wiederstehen! Langsam wurde es auch Kalt, also beschlossen wir uns ein Feuer anzumachen! In gesseliger Runde tranken wir Bier und quatschten um das Lagerfeuer!

 

 

Gegen 1 Uhr setze dann die Müdigkeit ein und wir machten ein Nickerchen am Feuer! Die Nacht blieb relativ ruhig, als gegen 3 Uhr die Rico´s Bissanzeiger von Holger ertönten, sofort sprang Holger von seiner Liege, rannte zu seiner Rute, die er mit einem Wurmbündel sehr Ufer nah auf der anderen Seite abspannte und starrte auf die Rutenspitze. Holger´s Puls war sehr hoch! Die Rutenspitze ging nach vorne und nach hinten, Holger wartete auf den Volleinschlag, doch dieser blieb leider aus! Irgendwas spielte mit dem Wurmbündel auf der anderen Seite! Holger nahm die Rute in die Hand und spürte einen Widerstand also entschied er sich zum Anhieb! Ein Fisch war am Haken, nach kurzem Drill war der Fisch auch am Ufer und wir staunten nicht schlecht, was sich da die 15 Tauwürmer am 4/0 Einzelhaken und 6/0 Drilling reingepfiffen hat! Es war eine Stattliche 63 cm Schleie mit einem Gewicht von 3,76 Kg! Wooow! Die Enttäuschung war bei Holger ins Gesicht geschrieben, weil er sich auf einen Wels jeglicher Größe gefreut hat! Aber zugleich freute er sich über solch einen Ausnahmefisch in dieser Größenordnung, denn solche Fische fängt man nicht alle Tage!

 

 

Die Restlichen Stunden bis zum Morgengrauen blieben dann auch erfolgslos! Gegen 10 Uhr brachen wir dann die Zelte ab und verabschiedeten uns von den anderen Teamkollegen! Alles im allem war es trotzdem ein tolles Erlebnis! Bereits im August soll es für 3 Tage erneut an den Rhein gehen!

Tight Lines

Eure FTC

 

  • 1
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 19
  • 2
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 3
  • 30
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

FOLLOW US

CONTACT US

Fishing Tackle Crew
Germany
01602866800
info@ftcrew.de
www.ftcrew.de
© 2014 Fishing Tackle Crew. All Rights Reserved. Designed By JoomLead

CONTACT US

Fishing Tackle Crew
Germany
01602866800
info@ftcrew.de
www.ftcrew.de

FOLLOW US

Login Form